Anti-Antifa – Gruppe Ludwigsburg

Kein Platz für Linksextremisten im Kreis Ludwigsburg

Schlagwort-Archiv: Die Linke Ludwigsburg

Nie wieder Kommunismus – Keine Stimme an „DIE LINKE“

Die Antikommunistischen Aktionswochen der Anti-Antifa Ludwigsburg haben gestern Abend, nach unserem Stammtisch, gestartet.

Als Auftaktaktion wurde an einer Autobahnbrücke im Landkreis ein Transparent mit folgender Aufschrift aufgehängt:

NIE WIEDER KOMMUNISMUS!
Keine Stimme an „DIE LINKE“
http://www.anti-antifa-ludwigsburg.com

In den Antikommunistischen Aktionswochen werden Aktivisten der Anti-Antifa LB zur anstehenden Landtagswahl vor den Kommunisten der Linkspartei warnen und die Bürger dazu auffordern, ihre Stimme nicht die kommunistischen Verbrecher der SED-Mauermörder Nachfolgepartei „DIE LINKE“ zu verschenken.

Es wurden Nachweise über private Facebook-Profile von Politikern der Linkspartei gesammelt, welche diese Eindeutog als Kommunismus Beführworter indentifizieren und den Kontakt zu kriminellen Antifa-Terroristen bestätigen.

Auch unser Mundelsheimer Kommunist, Walter Kubach, fällt hier immer wieder gerne auf und umgibt sich mit DDR-Kommunisten.

WALTER KUBACH

Report München über linke Gewalt

YouTube Video:    Report München: Gewalt von Links

Report München zeigt auf wie die „Linkspartei“ mit linksextremen Gewalttätern und Terroristen gemeinsame Sache macht!

Auch im Kreis Ludwigsburg sind Linkspartei-Politiker in der kriminellen Antifa aktiv. So zum Beispiel der Sprecher der Linkspartei in Bietigheim-Bissingen, Daniel Behrens, welcher selbst ein gewaltbereiter Antifa-Faschist ist und sich an Straftaten beteiligt und sogar selbst zu Straften aufruft. Gleichzeitig heuchelt er in der Öffentlich den Friedensaktivisten und veranstaltet mit seiner Partei Demonstrationen gegen Krieg und für den Frieden. “Die Linke” ist eine große Gefahr für Deutschland und die Demokratie und wird nicht ohne Grund vom Verfassungsschutz beobachtet.

Funktionäre der Linkspartei in Bietigheim an Straftaten beteiligt

Der Sprecher des Ortsvorstandes der Linkspartei in Bietigheim-Bissingen, Daniel Behrens, gilt als linksextremer Aktivist der kriminellen Antifa in Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg.

Er vertritt eine menschenverachtende linksfaschistische Meinung und verbreitet u.a. über den sog. „Infoladen Ludwigsburg“ Aufrufe zu Straftaten. Er soldiarisiert sich offen mit linksextremen Straftätern und Terroristen und heißt Gewalttaten gegen Andersdenke für gut.

Er war mehrfach an Demonstrationen der militanten, kriminellen Antifa und an Sachbeschädigungen im Landkreis Ludwigsburg beteiligt, sowie an gewaltsamen Übergriffen auf Andersdenkende.
Am Sonntag, den 18.07.2010 wurde er unter anderem auch beim wilden Plakatiere in Besigheim von Einwohnern erkannt.

Daniel Behrens wird (laut Informanten aus Polizeikreisen) schon seit längerem vom Staatsschutz beobachtet.

Er studiert/e auf  LA Geschichte, Germanistik an der Uni in Regensburg und beteiligte sich dort an der bunten Linken Liste. Derzeit scheint er sich an der PH Ludwigsburg rumzutreiben.

Daniel Behrens gilt als einer der umtriebensten Antifa-Faschisten im Kreis Ludwigsburg. So beteiligt er sich nicht nur an fast jeder Demonstration der linksextremen Szene, sondern er ist zudem federführend bei den linksextremen Netzseiten in der Reg ion. Die meisten Artikel und Aufrufe zu Straftaten kommen von seiner Person.
Er schreibt die Artikel für indymedia, wie auch für den Infoladen Ludwigsburg und der Basisgruppe Ludwigsburg der Linksjugend solid.