Anti-Antifa – Gruppe Ludwigsburg

Kein Platz für Linksextremisten im Kreis Ludwigsburg

Schlagwort-Archiv: Antifa Bietigheim-Bissingen

Groove Inc in Hessigheim Pleite

Der linksextreme Metal-Laden „Groove Inc“ von Steffen Gebhart hat nach gerade mal einem Jahr wieder dicht gemacht.

Der Laden wurde von der Metal-Szene im Kreis Ludwigsburg weitgehend boykottiert, da man mit Linksextremisten in der Ludwigsburger Metal-Szene nichts zu tun haben will. Zum 31.01.2012 hat der rote Spuck in Hessigheim endlich wieder beendet, was für die meisten Hessigheimer Bürger eine Erleichterung darstellt.

So war, laut Gesprächen mit Anwohnern, der Laden ein Dorn im Auge vieler Anwohner.

Groove Inc in Hessigheim

 

Kein Platz für Linksextremisten in Hessigheim und anderswo!

 

Groove Inc
Steffen Gebhart
Besigheimer Str. 43
74394 Hessigheim

Tel.: 07143/9618031

Steuer-ID: 5513983967

 

Rockground Bietigheim-Bissingen beteiligt sich an Antifa-Terror

Rock(G)round ist ein Zusammenschluß von Jugendlichen aus Bietigheim-Bissingen und der näheren Umgebung die vor allem eines mögen: Rockmusik!!! Leider sind die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in Bietigheim-Bissingen vor dem Hintergrund solcher musikalischer Neigungen nach dem Abriss der „Scheune“ im Zuge der städtebaulichen Umgestaltung im Bereich Talstraße mehr als nur beschränkt. Aus diesem Grund und da das Jugendhaus Farbstraße mit seinen vielfältigen Angeboten wie Proberäumen, Tonstudio und Konzertsaal seit Jahren einen sehr guten Ruf in der regionalen und überregionalen Musikszene genießt wurde im Herbst 2003 die Rock(G)round-Initiative als selbstverwaltete Gruppe des Jugendhaus Farbstraße ins Leben gerufen. Seither veranstaltet diese mit Ausnahme der heißen Sommermonate mindestens ein Live-Konzert mit regional und überregional bekannten Bands pro Monat. Dabei kommen alle Stilrichtungen der Rockmusik von Reggae über bis Punk, insbesondere jedoch Metal zum Zuge. Höhepunkte dabei sind Unplugged-Festivals, d.h. Konzerte bei denen ausschließlich Akkustikgitarren zum Einsatz kommen sowie das bereits seit Jahren in Bietigheim etablierte Shortplay-Festival mit 15 Bands auf zwei Bühnen.

Tatsächlich ist dieser Zusammenschluß nicht anderes als die kriminelle Antifa unter anderem Namen.

So beteiligen sich die Personen aus dem Umfeld des „Rock(G)round“ regelmäßig an kriminellen Aktionen, besonders gegen Andersdenkende.  Nicht nur die körperliche Gewalt spielt hier eine besondere Rolle, sondern vor allem auch gezielte Anschläge, Schmierereien und Sachbeschädigungen im Raum Bietigheim-Bissingen und Umgebung.

Gegen einzelne dieser kriminellen Personen ermittelt bereits die Kriminalpolizei.

Antifa im Kreis Ludwigsburg begeht erneut Straftaten

Auch im Kreis Ludwigsburg sind linksextreme Jugendliche den zahlreichen Aufrufen zu Straftaten der kriminellen Antifa gefolgt und haben Deutschland Fahnen von Fußball Fans und Patrioten gestohlen.

Dabei wurden auch zahlreiche Sachbeschädigungen und Körperverletzungen begangen. In Besigheim wurde ein junger Mann (17 J.) mit einem Deutschland Trikot überfallen, zusammengechlagen und sein Trikot gestohlen. Zudem wurde er als scheiss Nazi beschimpft und musste sich anspucken lassen. Die 4 linksextremen Täter aus dem Umfeld der Antifa waren im Alter von ca. 16 – 25 Jahren und mit Messer bewaffnet.

Die feigen Täter flüchteten nach der Tat und riefen dabei Parolen wie „Nie wieder Deutschland“ und „Deutschland ist ein Faschisten-Staat“.

Auch in anderen Städten im Kreis Ludwigsburg wurden ähnliche gewalttätige Übergriffe registriert.