Anti-Antifa – Gruppe Ludwigsburg

Kein Platz für Linksextremisten im Kreis Ludwigsburg

Monatsarchive: Oktober 2011

Thomas Trüten – linksradikaler Hetzer aus Esslingen


Thomas Trüten, geboren am 02.06.1962 in Hamburg ist Vorstandsmitglied im Betriebsrat der Fa. FESTO in Esslingen.
Neben seinen gewerkschaftlichen Aktivitäten jedoch ist er auch noch ein recht umtriebiger linksextremer Fotograf und betreibt eine
eigene Internetseite auf der er kommunistische Inhalte verbreitet, Bilder von linksradikalen Demonstrationen veröffentlicht und gegen national denkende Menschen hetzt.
Als Beschäftigung gibt er auf seiner Webseite ‚Berufsdemonstrant‘ an, womit wohl gemeint ist, dass er neben dem Besuch von linken Montagsdemonstrationen und Gewerkschaftskundgebungen unter anderem auch Demonstrationen der gewaltbereiten linksextremen Antifa-Szene besucht.
Desweiteren ist er noch Vorsitzender der Esslinger VVN/BdA.
Die sogenannte VVN („Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes“) ist eine radikal-kommunistische Vereinigung die seit langem vom Verfassungsschutz als linksextremistisch eingestuft wird.

Wohnhaft ist Thomas Trüten hier:

Thomas Trueten
Reutlinger Str. 4
9
73728 Esslingen


Zeigen Sie hetzenden und zu Gewalt anstachelnden Personen wie dem Kommunisten Thomas Trueten was Sie von ihnen halten.
Kein Fussbreit den Kommunisten!

Stephan Klaiber – Linksextremist aus dem Raum Göppingen

Stephan Klaiber, linksextremer Chaot und drogenkonsumierender Straftäter.

Stephan Klaiber, 22, kommt aus Salach (bei Göppingen) und verkehrte vor mehreren Jahren sporadisch in „nationalen“ Kreisen.
Hier machte er sich jedoch durch seine unehrliche und verlogene Art auf Dauer keine Freunde und so zog es ihn in die linksradikale Ecke.
Dort scheint er mit seiner versifften und asozialen Lebensweise auch schnell gut angekommen zu sein und so begann er, sich immer tiefer in diesem Spektrum zu bewegen.
Er fällt nicht nur durch exzessiven Alkohol- und Drogenkonsum auf, sondern auch durch Sachbeschädigungen und dergleichen.
Unter anderem auch im Rahmen linksextremer Gegendemonstrationen.
Zuletzt am 16.09. in Leonberg als gewalttätige linksradikale Chaoten gegen eine angemeldete Kundgebung junger Deutscher demonstrierten.
Vermummte Linkskriminelle der Antifa randalierten, zerstörten einen S-Bahnwaggon und griffen Polizisten und Demonstranten an.
Dabei war – wie sollte es anders sein – auch Stephan Klaiber ganz vorne dabei und tat sich durch brüllen und grölen stumpfsinniger linksradikaler Parolen hervor.
Stephan Klaiber sollte bewusst sein, dass sein Treiben nicht geduldet werden wird und Antifaschismus ein Ritt auf Messers Schneide ist.
Wer hasserfüllt gegen Deutschland hetzt und national denkende Menschen beleidigt,deffamiert und angreift, der sollte sich der Konsequenzen bewusst sein, die solch ein Handeln nach sich ziehen kann.

Nachträglich hat man uns nun auch seine Adresse zukommen lassen 🙂

Stephan Klaiber     Burgstr 33     73084 Salach     Tel: 0174-8464900