Anti-Antifa – Gruppe Ludwigsburg

Kein Platz für Linksextremisten im Kreis Ludwigsburg

Antifa heißt Gewalt

Antifa heißt Gewalt

Autorenkollektiv gegen Totalitarismus

Dieses Buch gibt einen umfassenden Überblick über das Wirken der verschiedenen antifaschistischen Gruppen, ihr von brutaler Gewalt gegen Andersdenkende geprägtes Vorgehen, ihre enge Vernetzung mit verfassungsfeindlichen Vereinigungen, ihre Unterstützung durch angesehene Politiker und sich unabhängig nennende Medien sowie ihre weitgehende Verharmlosung in der Öffentlichkeit. Hier wird die Antifa als die große Bedrohung von Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland entlarvt.

In drei Jahrzehnten linker Gesellschaftspolitik sind die antifaschistischen Gruppen zur bestimmenden politischen Kraft in Deutschland geworden. Der Zusammenbruch des ›realexistierenden Sozialismus‹ und Kommunismus im Osten hat die Beschwörung des Antifaschismus zum gemeinsamen Nenner der Linken werden lassen, die sich von den nun auch durch die Praxis widerlegten ideologischen Grundlagen des Marxismus trennen mußten und im sogenannten ›Kampf gegen Rechts‹ ein neues Betätigungsfeld fanden. Die neuerlichen Erfolge der SED-Nachfolgepartei PDS haben der Antifa weiteren Auftrieb gegeben, die nun in zunehmenden Maße ihre auf den Kommunismus zurückgehenden gewalttätigen und intoleranten Methoden im politischen Alltag anwendet. Dieses Buch gibt eine umfassenden Überblick über das Wirken der verschiedenen antifaschistischen Gruppen, ihr von brutaler Gewalt gegen Andersdenkende geprägtes Vorgehen, ihre enge Vernetzung mit verfassungsfeindlichen Vereinigungen, ihre Unterstützung durch angesehene Politiker und sich unabhängig nennende Medien sowie ihre weitgehende Verharmlosung in der Öffentlichkeit. Hier wird die Antifa als die große Bedrohung von Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland entlarvt.

Hier liegt die umfassende Abrechnung mit dem sogenannten Antifaschismus vor, der in den den letzten Jahren zu einer immer bedeutenderen Größe in der Innenpolitik Deutschlands geworden ist. Methoden und Wirken, Strukturen und Vernetzung, Vereinigungen und Hintermänner, Medien und Propagandamittel der gegenwärtigen Antifa werden mit einer Vielzahl von eindrucksvollen Beispielen und genauen Quellenbelegen ausführlich beschrieben. Gewalt ist zu einem maßgeblichen Kennzeichen des herrschenden politischen Klimas in Deutschland geworden. Entgegen der manipulierten veröffentlichten Meinung kommt diese, wie hier einleitend überzeugend dargelegt wird, jedoch nicht von ›rechts‹, sondern ist fester Bestandteil des antifaschistischen Vorgehens. Fanatische Intoleranz gegenüber Andersdenkenden bestimmt die antifaschistische Ideologie.

Die von den antifaschistischen Gewalttätern begangenen Straftaten sind meist eben keine Propagandadelikte, wie sie den Rechten vorgeworfen werden, sondern ausgesprochene Gewaltverbrechen: Mord, Tötungsversuch, schwere Körperverletzung, Brandstiftung, Plünderung, Sprengstoffanschläge, Landfriedensbruch, gefährliche Eingriffe in Bahn-, Luft- und Straßenverkehr. Selbst das Bundesamt für Verfassung gibt zu. »Die Brutalität ›antifaschistisch‹ motivierter Gewalttaten nimmt zu«, und stellt fest, die antifaschistische Gewalt zeige »ein hohes Maß an Menschenverachtung«.

Dennoch werden diese Straftaten oftmals in den Medien als Beitrag zum »Aufstand der Anständigen« verharmlost oder ganz verschwiegen, wird daran keine Kritik geübt und damit der Entwicklung in eine gefährliche Richtung freier Lauf gelassen, um so wichtiger ist die Aufklärung über diese auf den Umsturz von Staat und Gesellschaft gerichteten Bestrebungen, die vielfach von früheren Kommunisten geleitet werden und schon unter Stalin praktizierte Gewaltmethoden wieder aufgreifen. Dazu bietet dieses Buch die erforderlichen Wissensgrundlagen, Zitate und Quellen.

Mit der Überwindung des ›Anti‹-Faschismus, dieser Ideologie der Zerstörung und Gleichschaltung, wäre es möglich, demokratische Grundlagen und Bedingungen für ein friedliches Zusammenleben bei allen Konflikten und Meinungsverschiedenheiten zu schaffen.

256 Seiten, Paperback, 65 Abbildungen

jetzt für mur 5,50 EUR bestellen

Werbeanzeigen

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: